Paula Kägi

Camino ancestral- nach Hause kommen

 

 

-Ich kenne die Antworten auf deine Fragen nicht- aber ich weiss, dass sie in dir liegen-

  

"Der Mensch ist dazu berufen, in seinem Innersten zu leben und sich selbst so in die Hand zu nehmen, wie es nur von hier aus möglich ist; nur von hier aus ist auch die rechte Auseinandersetzung mit der Welt möglich; nur von hier aus kann er den Platz in der Welt finden, der ihm zugedacht ist."

(Edith Stein, deutsche Philosophin, Karmelitin)

Meine Arbeit unterstützt dich ua bei:

  • Belastungen aus der Familie, Ahnen/Vorfahren
  • in der Wiederverbindung mit deiner und der Natur
  • Unzufriedenheit mit deinem Leben
  • Prozessbegleitung zu Retreats, Selbsterfahrung, etc.
  • du hast das Gefühl, dass Etwas fehlt in deinem Leben
  • unverarbeitete Erlebnisse/ Traumatas
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Gefühlen
  • psychosomatische Beschwerden
  • Wunsch nach einer dich stärkenden Unterstützung
  • Erblühen in deinen Stärken, Annehmen deiner Schwächen.
  • der Verbindung zu deiner geistigen und mentalen Führung.
  • Orientierungslosigkeit
  • deinem Gehen durch Umbruch, Veränderung, Übergänge
  • Verspannungen / Anspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Stresszustände
  • Überlastet sein
  • fehlendem Selbstvertrauen
  • Schwierigkeiten im Umgang mit (Hoch-) sensibilität
  • depressive Zustände
  • beim "inneren Aufräumen"
  • in deiner Lebendigkeit:-)

 Tiefe und nachhaltige Veränderungen brauchen Zeit, Wille,  Hingabe und kontinuierliche Umsetzung im Alltag.

Ich begleite dich unabhängig von Ort und Umständen auch am Telefon.

Die Stimme der Seele

Wie fühlst du dich? Was lebst du und was möchtest du eigentlich leben? Bist du glücklich? Bist du erfüllt? Was würdest du bereuen nicht gelebt zu haben, wenn dein Leben jetzt plötzlich zu Ende wäre? Gibst du äusseren Umstände die Schuld, dass du deine Träume nicht lebst? Erfreust du dich an deinem Leben?

 

Wir erschaffen unser Leben. Mit jedem Gedanken, mit unserem Glauben und den Einstellungen, die wir wählen. Unserer Ausrichtung. Auch in schwierigen Lebenssituationen können wir unterschiedliche Perspektiven einnehmen. Um das ins Leben zu holen, was wir uns wünschen, braucht es unsere konsequente Ausrichtung auf das was uns nährt, uns Kraft, Lust, Freude und Mut gibt. Destruktive und herunterziehende Ängste haben dürfen wir liebevoll in den Arm nehmen und bewusst eine andere Haltung wählen. Manchmal müssen wir treue "Freunde"- lieb gewonnene Wahrheiten, vermeintliche Sicherheiten und Kontrollen loslassen - den Mut fassen, neue Wahrheiten zuzulassen, aus der Reihe zu tanzen, mit dem Leben und unserer Schöpferkraft zu tanzen. Auf diesem Weg erinnern wir uns immer mehr an unsere ureigene Kraft und lernen der grossen Schöpferkraft zu vertrauen, die uns immer umgibt.

 

Mit unseren Ressourcen an der Hand finden wir tief in unseren Schatten noch mehr unserer Schätze.

Antworten finden

Ich habe selbst immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es am sinnvollsten ist, in sich selbst die Antworten zu den eigenen Fragen zu finden. Antworten von aussen verwirren manchmal, sind vielleicht falsch oder kommen schlichtweg zu einem Zeitpunkt, an dem wir mit ihnen noch nichts anfangen können. Dies kann auf alle Ebenen unseres Seins zutreffen - den Körper, den Geist, unsere Beziehungen, die Arbeit usw. In uns verborgen liegen alle Antworten. Diese möchte ich mit dir ausgraben, rauskitzeln, aufwirbeln, damit du in grösserer Klarheit in deinem Leben stehst und deine Entscheidungen triffst.

Die Sprache des Körpers

Dein Körper hat eine unglaubliche Intelligenz. Er lügt nie. Er spricht immer wahr.

Hörst du auf ihn? Nimmst du ihn ernst und begegnest ihm mit Respekt? Nimmst du dir die Zeit, ihm zuzuhören und seine Sprache zu lernen? Wir sind mit diesem Wunder gesegnet. Oftmals übergehen wir den Körper und haben nie gelernt, ihm in Achtung zu begegnen, ihm zu zuhören. Er macht unheimlich viel mit und gleicht genauso viel aus. Bis er sich meldet und immer wieder meldet - weil er uns auf etwas aufmerksam machen möchte. Vielleicht tun wir Dinge, die uns nicht gut tun oder missachten immer wieder unsere Grenzen. Er möchte uns lehren und erinnern. Manchmal geht es nicht darum, Symptome weg zu therapieren, sondern die Nachricht dahinter zu erkennen:

Ist es Zeit hinzuschauen, wo dieser Schmerz herkommt, wo dein Körper Eindrücke nicht mehr verdauen mag oder eine Situation gar unverdaulich ist? Hinzuschauen, wo es in Wahrheit schmerzt, zieht, klemmt, verstopft, blockiert, taub ist? Wo du wieder frei durchatmen, dich wieder geschmeidig bewegen und leicht fühlen möchtest?

Verantwortung übernehmen

Das Leben ladet uns ein, immer mehr die Verantwortung für uns selbst zu übernehmen. In dem Sinne begleite ich mit all den Erfahrungen, durch die ich selber gegangen bin, gehe und weitergehen werde und benutze dafür schamanische Techniken, das seelenzentrierte Coaching und manuelle Werkzeuge.